Wie sinnvoll ist eine Vorsorgevollmacht?

by Christian
3 Minuten
Wie sinnvoll ist eine Vorsorgevollmacht?

Anzeige

Dieser Artikel beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen und soll und kann keine professionelle (rechtliche) Beratung bezüglich der Vorsorgevollmacht darstellen.

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

Mit einer Vorsorgevollmacht überträgt ein Mensch einem oder mehreren anderen Menschen das Recht, sich  vertreten zu lassen. Das ist dann relevant, wenn man selber nicht die Möglichkeit hat, seinen Willen mitzuteilen. Dabei muss nicht unbedingt eine schlimme Krankheit der Fall sein. Bereits ein Unfall kann dafür sorgen, dass man drei oder vier Wochen im Krankenhaus liegt. Aber auch in der Zeit müssen Rechnungen bezahlt oder Behördengänge erledigt werden.

Eine Vorsorgevollmacht hilft in genau diesen Fällen. Denn dann darf der Ermächtigte im Namen des Verhinderten handeln, unterschreiben, etc.

Da man in dem Fall dem Vertreter viel Macht in die Hand gibt sollte man sich überlegen, wer so vertrauensvoll ist, dass man ihm die Vorsorgevollmacht in die Hand gibt. Oft ist es der Ehepartner (wie in meinem Fall). Eine weitere Möglichkeit ist es, nur Teile vertreten zu lassen. Zum Beispiel erlauben, Behördengänge zu erledigen, aber nur eingeschränkten Zugriff auf das Konto.

Was ist das Zentrale Vorsorgeregister?

Im Zentralen Vorsorgeregister können Vorsorgevollmachten registriert und hinterlegt werden. Der Vorteil: Falls der Vertretungsfall eintritt, können Gerichte dort prüfen, ob eine Vorsorgevollmacht vorliegt. Manchmal erfährt der Vertreter nicht von der Notsituation des Unterzeichners. Gerichte wissen dann nicht, ob überhaupt eine Vorsorgevollmacht vorliegt.

Die Registrierung dort ist nicht notwendig, aber sinnvoll. Denn nur, wenn das Gericht und der Arzt bescheid wissen, können Sie sich an den Vertreter wenden.

Wenn die Vorsorgevollmacht im heimischen Tresor liegt, aber niemand davon bescheid weiß, dann ist damit niemandem geholfen.

Vorsorgevollmacht selber erstellen?

Grundsätzlich kann jeder eine Vorsorgevollmacht erstellen. Im Internet oder Buchhandel bekommt man Mustervorlagen. Ich habe die Mustervorlage des Bundesministeriums der Justiz genommen. Wenn die es nicht richtig vorgeben, wer dann?

Es ist auch möglich, einen Notar oder Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Wer es sich nicht zutraut, die Unterlagen selbst auszufüllen, kann diese dann zu rate ziehen. Allerdings ist diese Dienstleistung nicht kostenlos.

Noch eine Info zur Lagerung: Ich habe mehrere Abschriften meiner Vorsorgevollmacht erstellt und diese bei verschiedenen Personen in deren Tresor hinterlegen lassen. Außerdem wissen meine Freunde und Bekannten, wer mich bei einem Notfall vertritt.

Zusammenfassung

Eine Vorsorgevollmacht ist sinnvoll für jeden. Im Ernstfall spart sie Zeit und Nerven für die Angehörigen. Ob jemand die Dokumente selbst erstellen und ausfüllen kann, sollte man prüfen, bevor man sich an einen Rechtsanwalt oder Notar wendet. Mustervorlagen des Bundesministeriums der Justiz sind online und im Buchhandel verfügbar.

Eine Registrierung der Vorsorgevollmacht im Zentralen Vorsorgeregister ist auf jeden Fall eine gute Idee und sollte umgesetzt werden.