Als Caterer Ausrüstung mieten statt kaufen

by Christian
3 Minuten
Als Caterer Ausrüstung mieten statt kaufen

Anzeige

Wie jeder Unternehmer steht auch ein Caterer vor der Frage, ob und wieviel der benötigten Ausrüstung er kaufen oder mieten soll. Der Trend geht eindeutig in Richtung mieten. Warum das so ist und was die Vorteile sind, werde ich im Folgenden zeigen.

Vorteile von Miete gegenüber dem Kauf von Produktionsmitteln

  • Die Einnahmen und Ausgaben verlaufen immer auf eine konkrete Veranstaltung bezogen. Das ermöglicht es dem Anbieter der Dienstleistung, die Ausgaben und Einnahmen besser zu kalkulieren und somit sinkt die Gefahr, sich zu verkalkulieren und sein Unternehmen aufs Spiel zu setzen.
  • Eigenmittel werden kaum eingesetzt. Mal zahlt nur einen Bruchteil im Gegensatz zu einem Kauf. Somit spart man sich die Aufnahme eines Kredits bzw senkt das Risiko der Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens.
  • Als Folge der obigen Punkte können die freigewordenen Geldmittel in andere Dinge investiert werden. Dies können dann auch Miete statt Kauf sein, was die Kapitalbindung weiter reduziert.
  • Die gemieteten Produkte belasten die Bilanz nicht unnötig, da sie nicht als Anlagevermögen gelten.

Gerade für junge Unternehmen ist diese Vorgehensweise sehr sinnvoll. Man kann die ersten Aufträge umsetzen, exakt kalkulieren und dann, wenn die ersten Einnahmen realisiert wurden entscheiden, wie man weiter macht.

Eine Entscheidung kann dann durchaus sein, die Ausrüstung zu kaufen, vor allem wenn man sich in einer Nische als Caterer von der Konkurrenz abheben möchte und dazu spezielle Produkte benötigt.

Beispiel eines Anbieter für Miete von Ausrüstung für Events

Als Beispiel eines solchen Anbieters für Ausrüstung für Events in der Nähe von Hannover möchte ich hier EMS (Event Management Service) nennen.

Das Geschäftsmodell besteht darin, Ausrüstung für Veranstaltungen auszuleihen. Zielgruppe sind dabei andere Unternehmer, meist Caterer und Veranstalter.

EMS tritt dabei als Partner auf, die den genannten Zielgruppen Ausrüstung wie Geschirr, Mobiliar, usw zur Verfügung stell.

Der Anbieter wirbt mit vielen Vorteilen für seine Dienstleistung.

  • Das Mieten verhindert gegenüber dem Kauf die Bindung von Kapital, Mitarbeitern und Lagerplatz
  • Durch die Miete wird das Kostenmodell des Caterers gegenüber seinem Kunden besser kalkulierbar. Die Einnahmen stehen dann konkreten Ausgaben gegenüber, immer auf das jeweilige Event bezogen. Der Anbieter EMS trägt selbst durch seine transparenten Preise dazu bei.
  • Produktpalette ist aktuell. Würde der Caterer sie selbst beschaffen müssen, würde er (um die Rentabilität zu erreichen) diese über einen längeren Zeitraum nutzen müssen)
  • Die gemieteten Produkte sind sowohl optisch als auch technisch in einwandfreiem Zustand
  • Transportwagen für die Produkte wird zur Verfügung gestellt
  • Es wird ein Bruch von 2 % mit einberechnet.

Es zeigt sich, dass der Trend zu Mieten statt kaufen mittlerweile auch in der Event - und Catererbranche angekommen ist und von einem kompetenten Anbieter in Hannover repräsentiert wird.